Pressemitteilungen und News
RTL Group verkauft RTL Nederland an DPG Media
  • Kaufpreis für RTL Nederland beträgt 1,1 Milliarden Euro in bar
  • Strategische Partnerschaft zwischen der RTL Group und DPG Media in den Bereichen Werbe- und Streaming-Technologie, internationale Werbevermarktung und Content
  • RTL Group CEO Thomas Rabe: „Der Verkauf an DPG Media ist für RTL Nederland und alle Stakeholder des Unternehmens die beste strategische Option.“

Die RTL Group hat heute bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung für den Verkauf von RTL Nederland an DPG Media erzielt hat. DPG Media ist ein führendes Multimedia-Unternehmen mit Aktivitäten in den Niederlanden, Belgien und Dänemark. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der regulatorischen Genehmigungen sowie der Informations- und Konsultations-Prozesse mit den jeweiligen Arbeitnehmervertretungen. Der Abschluss der Transaktion wird gegen Mitte des Jahres 2024 erwartet. Der Kaufpreis für RTL Nederlandbeträgt 1,1 Milliarden Euro, der bei Abschluss der Transaktion gezahlt wird. Der erwartete Veräußerungsgewinn für die RTL Group in Höhe von rund 0,8 Milliarden Euro wird weitgehend steuerfrei sein. Die Aktionäre der RTL Group werden von der Transaktion im Rahmen der definierten Dividendenpolitik profitieren.

Als Teil der Verkaufsvereinbarung haben die RTL Group und DPG Media eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Technologie, Werbevermarktung und Content beschlossen: Bei Abschluss der Transaktion werden die Dienstleistungsverträge für RTL Nederland in den Bereichen Streaming-Technologie (mit Bedrock), Sende-Ausspielung (mit BCE) und internationale Werbevermarktung (mit der RTL AdAlliance) für mindestens drei Jahre verlängert. RTL Nederland wird darüber hinaus weiterhin mit der Werbetechnologie der RTL-Group-Tochter Smartclip arbeiten. Für die Dauer von drei Jahren nach Abschluss der Transaktion erhalten die Senderfamilien der RTL Group in Deutschland, Frankreich und Ungarn Erstzugriffsrechte auf neu entwickelte Programme von RTL Nederland. Auf Basis einer separaten Markenlizenz-Vereinbarung wird DPG Media die Marke „RTL“ in den Niederlanden mindestens bis Dezember 2034 nutzen.

Zitate

Thomas Rabe, Chief Executive Officer (CEO) der RTL Group, sagt: „RTL Nederland ist ein fantastisches Unternehmen. Unter der Führung von CEO Sven Sauvé hat RTL Nederland mit einer starken Unternehmenskultur außergewöhnliche Erfolge erzielt – hohe Zuschaueranteile und die klare Marktführung im linearen Fernsehen, starkes Wachstum im Streaming und hohe Profitabilität. Seit mehreren Jahren sagen wir, dass Marktkonsolidierung in der europäischen TV-Industrie notwendig ist, um im Wettbewerb mit den globalen Tech-Plattformen bestehen zu können. Nachdem unsere ursprüngliche Konsolidierungsstrategie für die Niederlande im Januar 2023 von der Wettbewerbsbehörde blockiert wurde, ist nun der Verkauf an DPG Media die beste strategische Option für RTL Nederland und alle Stakeholder des Unternehmens. Wir freuen uns auf die strategische Partnerschaft mit DPG Media. Gemeinsam werden wir an europäischen Lösungen in den Bereichen Werbe- und Streaming-Technologie, internationale Werbevermarktung und gemeinsame Inhalte-Entwicklung arbeiten.“

Elmar Heggen, Deputy CEO und Chief Operating Officer (COO) der RTL Group, sagt: „Wir bedanken uns herzlich beim Management und dem gesamten Team von RTL Nederland für die herausragenden unternehmerischen und kreativen Leistungen in den vergangenen Jahren. Wir kennen DPG Media sehr gut. Mit einer ähnlich unternehmerisch geprägten Kultur wird DPG Media ein sehr gutes, neues Zuhause für RTL Nederland sein. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Zusammenarbeit zu einer echten strategischen Partnerschaft zu entwickeln.“

Christian Van Thillo, Executive Chairman der DPG Media Group, sagt: „Wir freuen uns sehr, eine Vereinbarung mit der RTL Group über den Erwerb von RTL Nederland erzielt zu haben. RTL Nederland ist der unangefochtene Marktführer im Privatfernsehen und betreibt zudem den sehr erfolgreichen Streamingdienst Videoland. Gemeinsam mit unseren führenden Marken VTM und RTL Belgium werden wir eine Gruppe schaffen, welche die notwendige Größe haben wird, um in die digitale Transformation des Fernsehens zu investieren. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem herausragenden Führungsteam von RTL Nederland und auf die strategische Partnerschaft mit der RTL Group.“

Bis zum Abschluss der Transaktion wird die RTL Group weiterhin von den von RTL Nederland erwirtschafteten Cashflows und Gewinnen profitieren.

Anwendung von IFRS 5 / Pro-Forma-Konzernabschluss

Auf Basis der erzielten Vereinbarung für den Verkauf von RTL Nederland wird das operative Segment RTL Nederland nunmehr als „zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte“ klassifiziert und im Konzernabschluss der RTL Group für das Jahr 2023 als „nicht fortgeführte Aktivität“ ausgewiesen (Anwendung von IFRS 5). Die Werte für das Vorjahr 2022 in der Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Kapitalflussrechnung der RTL Group werden in Übereinstimmung mit IFRS 5 angepasst, um die fortgeführten Geschäfte getrennt von den nicht fortgeführten Aktivitäten auszuweisen.

Darüber hinaus wird die RTL Group für das Geschäftsjahr 2023 einen Pro-Forma-Abschluss präsentieren, inklusive der Vollkonsolidierung von RTL Nederland. Der Ausblick der RTL Group für das Gesamtjahr 2023 (wie zuletzt am 8. November 2023 kommuniziert) bezieht sich auf diesen Pro-Forma-Abschluss.

Für die RTL Group war J.P. Morgan als Transaktions-Berater involviert, während NautaDutilh und Allen & Overy als Rechtsberater fungierten.

Über RTL Nederland

RTL Nederland betreibt die führende TV-Senderfamilie in den Niederlanden mit 5 Free-TV-Sendern (RTL 4, RTL 5, RTL 7, RTL 8 und RTL Z), drei digitalen Pay-TV-Sendern (RTL Lounge, RTL Crime, RTL Telekids) sowie einer unabhängigen Nachrichten-Organisation. Mit 1,3 Millionen zahlenden Abonnenten ist Videoland der führende nationale Streamingdienst der Niederlande. Im Jahr 2022 erzielte RTL Nederland einen Umsatz von insgesamt 636 Millionen Euro.

Über DPG Media

DPG Media ist ein Multimedia-Unternehmen mit führenden Marken in den Bereichen Nachrichtenmedien, TV, Radio, Zeitschriften und Onlinediensten in Belgien, den Niederlanden und Dänemark. Im Jahr 2022 erzielte DPG Media einen Umsaz von insgesamt 1,8 Milliarden Euro.


Auf schulden- und barmittel-freier Basis und mit normalisiertem Nettoumlaufvermögen

Contacts

Oliver Fahlbusch

Executive Vice President Communications & Investor Relations, RTL Group

+352 / 24 86 5200

oliver.fahlbusch@rtl.com

Irina Mettner-Isfort

Vice President Media & Investor Relations, RTL Group

+49 221 456 56410

irina.mettner.isfort@rtl.com